Schulchor

Schulchor

11

Schuleröffnung Februar 2010

VOL Patricia Wirth betreut und leitet unseren Schulchor, der bei allen Festen unentbehrlich ist.

A_7

 

Erfolgreiche Kooperation zwischen der Musikschule St. Andrä-Wördern,

der Volksschule St. Andrä-Wördern

und dem Musikschulmanagement Niederösterreich

27

Die Förderung von qualitativ hochwertigem Musikunterricht und die Einbindung desselben in den Schulalltag, wovon sowohl Lernende als auch Lehrende profitieren, hat in den letzten Jahren in Niederösterreich einen enorm wichtigen Stellenwert erlangt. Musik in der Klasse als gemeinschaftliches Ereignis erfahren zu können, bei dem die SchülerInnen im aktiven Erle­ben wichtige Prinzipien von musikalischen Zusammenhängen erkennen, ist als wichtiger Bestandteil des Musikunterrichts anzusehen.

Im Rahmen des Fortbildungslehrgangs „Klassenmusizieren“ im Fachbereich „Rhythmus­klasse“ des Musikschulmanagements Niederösterreich in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und dem Landesschulrat für Niederösterreich konnten Volks­schullehrerin Patricia Wirth und Musikschullehrerin Martina Wurzer ihre fachlichen Kompe­tenzen erweitern und neue Inhalte in ihr Repertoire aufnehmen.

Am Ende des Lehrgangs mussten die TeilnehmerInnen mittels Lehrauftritten – die aufgrund der Bereitschaft von Volksschul-Direktorin Karin Hansal und Musikschulleiter Gottfried Brunnbauer auch in den Räumlichkeiten der Volks- und Musikschule St. Andrä-Wördern stattfinden konnten – ihre fachlichen wie pädagogischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und konnten den Lehrgang erfolgreich absolvieren.

Durch Bereitschaft und Offenheit vieler Beteiligter kann nun weiterhin das Ziel des Lehr­gangs – aktives und nachhaltiges Musizieren mit Kindern – in den Kooperationsstunden zwischen Volks- und Musikschule verwirklicht werden.

Musikschule

 

 

 

Projekte

Projekte

Das Institut für Kriminalprävention aus Graz betreute im Schuljahr 2006/07 das Projekt „Mein Körper gehört mir „. In diesem theaterpädagogischen Projekt wurde der sexuelle Missbrauch mit Eltern und Kindern der 3. und 4. Klassen thematisiert.

Das Schuljahr 2007/08 startete mit dem Jahresprojekt „Pumperlgsund“, gesunde Ernährung und Lebensführung waren Inhalt diese Projektes. Paul Sieberer war mit seinem pädagogischen Theater zu Gast. Gesunde Jausen werden regelmäßig von engagierten Eltern in allen Klassen angeboten.

Alle Klassen nehmen am Projekt „Apollonia“ teil und werden von einem Experten, Herrn Henry Irmscher,  im Bereich der Zahngesundheitspflege betreut. Der gemeinsame Besuch beim Zahnarzt (DDr. Baatz) ist obligatorisch.

dsc_13230005

Das Schuljahr 2008/09 startete mit dem Projekt „Traust du dich?“ zur Suchtprävention in Kooperation mit der Fachstelle für Suchtvorbeugung NÖ.
Neben zahlreichen Aktivitäten in den Klassen beinhaltete das Projekt auch einen Elternabend und ein Theaterstück der Gruppe Paul Sieberer.
Das Schulprojekt im Schuljahr 2009/10 lautete „Bildungsstandards“.
Im Mittelpunkt zahlreicher Aktivitäten n den Klassen stand das selbstständige und selbsttätige Lernen, das Training von Arbeits- und Präsentationstechniken.

Das laufende Schuljahr steht ganz im Zeichen der Gartengestaltung. Im Rahmen der „Spielforscherwerkstatt“ wurde die Vision eines idealen Schulfreiraums mit allen Kindern der Schule entwickelt. DI Rudolf Wagner vom NÖ Spielplatzbüro setzte die kreativen Ideen der Kinder in einem einen Plan um. Das Gelände wurde bereits umgestaltet, in zwei „Pflanzwerkstätten“ waren Kinder, Eltern, Horterzieherinnen und Lehrerinnen bereits als eifrige GärtnerInnen unterwegs. Als Einstieg in das Gartenprojekt war Paul Sieberer mit dem Stück „Leo, Ketchup und Jojo“ zu Gast, beim Schulfest im Juni 2011 wurde der Schulfreiraum feierlich eröffnet.

Als SQA-Pilotschule (Initiative des Bundesministeriums) ist das Projekt „Gesunde Schule“ Jahresprojekt seit dem Schuljahr 2012/13:

Bewegung und Ernährung als Stützpfeiler der Gesundheit sind in vielfältiger Weise Bestandteil des Unterrichts. Unterstützt wird das Lehrerteam von der NÖ Gebietskrankenkasse, die den Besuch einer Ernährungsberaterin in allen Klassen und den Ankauf von Pausenspielen und mit interessanten Broschüren für die Hand der Kinder unterstützt. Interessante Angebote im Bereich der LehrerInnenfortbildung helfen den PädagogInnen bei Ihrer wichtigen Aufgabe. Alle Aktivitäten wurden dokumentiert, im Oktober 2013 bekommt unsere Schule die Auszeichnung „Gesunde Schule NÖ“ feierlich verliehen.

DSC_00150005

 

SONY DSC

 

Kreatives Gestalten

Kreatives Gestalten

Der kreative Geist des Hauses ist unsere Werklehrein OLfWE Waldraut Grubmüller, die für den Schmuck des Schulhauses verantwortlich zeichnet. Zu jeder Jahreszeit sorgt sie für passende Dekoration und gestaltet den Eingangsbereich und die Aula stets kreativ und zeitgemäß. Besonders begabte SchülerInnen können ihre Talente in der unverbindlichen Übung „Kreatives Gestalten“ entfalten.

Außerdem werden durch die tätige Auseinandersetzung mit Werkstoff und Werkzeug die Ausdauer und Konzentration gefördert, die Feinmotorik und Geschicklichkeit unserer Kinder trainiert.

img_30060001 img_30130004

 

Informatik – moderne Lernformen

Informatik/moderne Lernformen

Seit dem Schulumbau steht allen Klassen ein Computersaal mit Internetanschluss zur Verfügung, die entsprechende Lernsoftware wird fortlaufend angeschafft.
Wolfgang Biebl, MSc (HS St. Andrä-Wördern) hat die PCs installiert und wurde von der Schulgemeinde als Systembetreuer engagiert. Er ist auch für das Layout der Homepage verantwortlich. Um die Homepage aktuell zu halten, bemüht sich VOL Christian Rischanek.

Informatik

Für die laufenden Aktualisierungen zeichnet VOL Christian Rischanek verantwortlich, der in der alltäglichen Arbeit am Computer einfach unentbehrlich ist und das Lehrerteam hervorragend und mit großem Einsatz unterstützt.

img_30150005

 

Zahlreiche Klassen arbeiten in den Bereichen Deutsch-Lesen-Schreiben, Mathematik, Englisch, Sachunterricht und Religion mit modernen, computerunterstützten Lernprogrammen.

Forschen und Experimentieren

Iris Cserer fördert interessierte Zweitklässler im Rahmen der Interessens- und Begabtenförderung.

Naturwissenschaften – Forschen und Experimentieren

VL Iris Cserer bietet besonders interessierten SchülerInnen der 2. Klassen heuer wieder die Möglichkeit, im Rahmen der unverbindlichen Übung „Forschen und Experimentieren“ einen Ausflug in die Welt der Naturwissenschaft zu unternehmen.

Sie nimmt überdies am Projekt der Pädagogischen Hochschule NÖ „NAWIFF“ teil, das sich der Auseinandersetzung mit den Naturwissenschaften im Bereich des Kindergartens und der Volksschule widmet. LehrerInnen und KindergartenpädagInnen absolvieren gemeinsame Fortbildungveranstaltungen, in einfachen Versuchen soll naturwissenschaftliches Wissen und Verstehen vom Vorschulalter an vermittelt werden. StudentInnen begleiten und unterstützen die interessierten PädagogInnen. Kollegin Cserer pflegt die Nahtstelle mit dem Kindergarten St. Andrä und dem Kindergarten Wördern I, Dammstraße.

Forschen und Experimentieren im Rahmen der 4 Elemente

4 Elemente

Erde, Feuer, Wasser und Luft – diese Elemente bieten eine Menge an Lernschatz hinter dessen naturwissenschaftliche und technische Phänomene wir in der unverbindlichen Übung „Forschen und Experimentieren“ blicken möchten.

Dabei wollen wir den naturwissenschaftlichen Hintergrund einiger sehr spannender Experimente aufdecken. Es stehen das Ausprobieren, Versuchen, Beobachten, Fragen stellen und Vermutungen äußern im Vordergrund, wodurch die Kinder an das naturwissenschaftliche Denken herangeführt werden sollen.

Ein kleiner Einblick in die „Forscherwerkstatt“

20141006_114047          20141027_114341

20141027_114351          20150930_120254

20150930_120340                   CIMG8792

CIMG8795            CIMG8800

CIMG8868

CIMG8870            CIMG8875

CIMG8899            CIMG9010

CIMG9014            CIMG9192

20150223_114049            20150302_115534

20150302_115539

Brennpunkt Lesen

Schulbibliothek

Die neu gestaltete Schulbibliothek lädt die Kinder zum Schmökern und Lesen ein! Auf übersichtlichen Regalen warten zahlreiche Bücher auf die Schüler. Eine adäquate Förderung im Bereich der Leseerziehung ist Grundanliegen der österreichischen Volksschule. Die Aktion „Lesefit“ des Bundesministeriums hatte diesen Schwerpunkt gestartet. Lesen, als zentrale Schlüsselfunktion des Lernens überhaupt, steht auch bei uns an wichtiger Stelle.

bibliothek-03

 

Für die Betreuung unsere Schulbibliothek sind VOL Andrea EHRLICH und VOL Sabine Rischanek verantwortlich. Auch altersgemäßer Klassenlesestoff steht den Lehrer/innen zur Bereicherung des Leseunterrichts zur Verfügung. In jedem Schuljahr wird der Bestand durch neue, moderne Kinderbücher ergänzt. Vor Weihnachten findet im Schulhaus, in Kooperation mit der „Stadtbuchhandlung Tulln“ und der Firma Kittinger aus St. Andrä-Wördern eine Buch- und Spieleverkaufsausstellung statt, die von den Eltern sehr gut frequentiert wird. Als Belohnung für gute Verkaufszahlen steht der Schule dann ein Büchergutschein zur Verfügung, der zur Gänze der Erweiterung der Bibliothek zu Gute kommt.

 

Buchklub der Jugend

VL Julia Heger vertritt die Agenden des Buchklubs der Jugend.
Der Buchklub versorgt uns nicht nur mit der lustigen Klassenlektüre „Faxi“ und „Philip“,
sondern informiert auch regelmäßig über empfehlenswerte Neuerscheinungen auf dem Markt der Kinder- und Jugendliteratur.
Aktuelle Projekte und Autorenlesungen sollen die Lust am Lesen wecken.

 

SQA – Schulqualitätsallgemeinbildung

Unsere Volksschule ist Pilotschule dieses richtungsweisenden Projekts des Buindesministeriums: Schule entwerfen konkrete Entwicklungspläne, die fortlaufend evaluiert und angepasst werden. Die VS St. Andrä-Wördern hat sich dem Lesen verschrieben: Bereits bei der Einschulung wird das phonologische Bewusstsein der SchulanfängerInnen überprüft, danach richten sich die individuelle Förderprogramme. Ziel ist es, alle Kinder als zumindest gut durchschnittliche Leser zu entlassen. Lesen ist die Grundvoraussetzung für lebenslanges Lernen. SQA-Beauftragte ist SOL Elisabeth Schuster.

Bewegungslandschaft

Karin K   Julia H

VL Julia Heger und VL Karin Krenn betreuen die Bewegungslandschaft.

Was man mit Bewegung so alles bewegen kann!

Einmal wöchentlich gibt es für Kinder der 1. Klassen eine besondere Turnstunde, die „Bewegungslandschaft“. Vor allem für jene Kinder, die den Nachmittag im Hort verbringen, soll ein „bewegter Ausklang“ des Vormittags in der Schule geboten werden. Die Kinder sind mit Feuereifer und mit Begeisterung dabei!

img_30310009

 

Religion, rk

Christine R

Wir heißen Christine Robitza und Anneliese Fuchs-Rinnhofer. Wir sind die Religonslehrerinnen hier an dieser Schule.

Wir spielen, singen, basteln, begeben uns auf Fantasiereisen, schreiben und zeichnen, gestalten Plakate, hören Jesugeschichten und vieles mehr.

Wir versuchen den Kindern die Geschichte Gottes, seiner Liebe auf vielfältige Art und Weise näher zubringen.

Im Religionsheft, im Schaukasten der Aula, aber auch auf dieser Homepage können Sie jederzeit unsere „Arbeit“ ansehen.